Caló Fort

Info | Region Migjorn | Gemeinde Llucmajor

Caló Fort oder Caló de Can Mercadal ist 15 Kilometer von Llucmajor entfernt, zwischen Punta de ses Punxes und Calonet de s’Almadrava und unterhalb der Urbanisationen Cala Blava und Bellavista, deren Bewohner die emsigsten Besucher zu sein pflegen.

Dieser Strand ist aus einem Meereseinschnitt in “U”-Form sowie aus der Mündung eines Wildbachs entstanden, was den steinigen, von Felsen mittlerer Höhe umgebenen Strand geschaffen hat; in der Umgebung gibt es Wohngebiete und einen Pinienwald. Der Strand hat auch etwas Sand.

Die Wasser- und Unterwasserbedingungen sind zum Ankern von Booten nur bei gutem Wetter geeignet, da es sich um eine sehr offene Küste handelt, und selbst Boote mit geringem Tiefgang würden den von Südwest nach Nord einfallenden Wind- und Meereskräften nicht trotzen können. Gleichwohl können Skipper sich bei gutem Wetter der Küste nähern und auf jedem Sandgrund ankern, den sie gegenüber vom Strand ausmachen. Die nächst gelegene Hafeneinrichtung befindet sich im Club Nàutic s’Arenal.

Diese felsige Küste, wie sie für die Südwest-Südzone der Insel charakteristisch ist, beginnt in Cala de Sant Antoni, angrenzend an die Steuerbordmole des Club Nàutic s’Arenal und endet im Sand von sa Ràpita (Campos). In dem Abschnitt zwischen Punta de s’Arenal und es Cap Enderrocat folgen diese abrupten Zonen hintereinander (calonets de s’Almadrava und Cap Alt, es Mollet des Rei, unter vielen anderen Ecken); dies ist der Winderosion, den Meeresströmungen und der Mündung von Sturzbächen zuzuschreiben.

Strandlänge: ca. 20 m · Strandbreite: ca. 5 m